LEADER-Projekt Bitburger LandGänge
10. Februar 2020

Inhalte teilen:

LEADER-Projekt „Bitburger LandGänge“

Mit Blick auf die demografische Entwicklung in der Verbandsgemeinde Bitburger Land und dem Anstreben die Lebensqualität in den Orten zu steigern, erhält die Schaffung von attraktiven Naherholungs-Angeboten unter Berücksichtigung der Ansprüche von Familien und Senioren eine immer größere Bedeutung.

In den Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde ist kaum ein konkretes Angebot an ausgewiesenen Wander- und Spazierrouten zur Naherholung vorhanden. Viele in der Landschaft vorhandene Wald- und Feldwege können zwar zum "Spazieren" genutzt werden, allerdings ist für die Nutzung immer eine ausgeprägte Ortskenntnis notwendig. 
Die in den Ortsgemeinden ausgewiesenen Wanderwege sind des Weiteren von sehr unterschiedlicher Qualität und die vorhandene Infrastruktur (Parkplätze, Rast- und Ruhemöglichkeiten) ist nicht auf ein einheitliches Konzept abgestimmt.

Um dem zu entgegnen wurde das LEADER-Projekt „Bitburger LandGänge“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, durch ein attraktives Angebot an Wander- und Spazierrouten die Naherholungs-Qualität in den Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Bitburger Land zu steigern und diese somit für Einheimische und Gäste zu etablieren. Alle „Bitburger LandGänge“ werden als Rundweg konzipiert, bieten eine gleichbleibende Qualität und werden einheitlich markiert (einfache Orientierung). Sie liegen zwischen 2 und 10 km, die ortsansässige Gastronomie wird bestmöglich in die Routenführung eingebunden. Geplant sind zwei Wegekategorien: „Für alle Generationen“ und „Typisch Eifel“. Die erst genannte Kategorie beinhaltet barrierearme, siedlungsnahe Rundwege mit einer Streckenlänge von ca. zwei bis vier Kilometern. Die Routen binden lokale Besonderheiten (Kapellen, Wegekreuze etc.) ein und sind für Familien mit Kindern/Kinderwagen und Menschen mit Rollator geeignet. Natur und Kultur sind die Schwerpunkte der Wegekategorie „Typisch Eifel“, mit einer Streckenlänge zwischen ca. vier bis acht Kilometern. Zur Zielgruppe zählen „Kurz-Wanderer“ und Erholungssuchende. Es handelt sich bei dieser Kategorie um siedlungsferne, naturnahe Rundwege (Vermeidung asphaltierter Wege), die einen Bezug zu eifel-typischen Orten oder Themen haben. Bereits vorhandene Wege mit guter Qualität können in das Projekt integriert werden. 


Umgesetzt wird das Projekt von der VGV Bitburger Land in Zusammenarbeit mit der Tourist-Information Bitburger Land und den teilnehmenden Ortsgemeinden. Die Förderung des Projektes mittels LEADER beträgt 70%. Der Durchführungszeitraum endet im August 2020. Förderungsfähig sind 100 Kilometer, sodass eine punktuelle Umsetzung der Spazierwege erfolgen wird.