Blick vom Musseplatz Beilsturm Neuerburg, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
  • Strecke: 12,7 km
  • Dauer: 3:0 h
  • Schwierigkeit: schwer

Neuer-Burg-Weg

Neuerburg

Wer im NaturWanderPark delux auf Spuren des Mittelalters wandern will, für den ist diese Route genau richtig.

Hoch auf dem Schiefersporn thront die größte noch erhaltene Burg im Eifelkreis und blickt über die mächtige Kirche und das burgähnliche Pfarrhaus auf den Marktplatz von Neuerburg. Das historische Städtchen liegt im romantischen Enztal, umsäumt von bewaldeten Hügeln, die ihr auf eurer Rundwanderung queren werdet.

Der Start liegt am Fuße des Beilsturms. Über steinerne Stufen erklimmt ihr den Felsen und darüber das einstige Vorwerk der mittelalterlichen Stadtbefestigung. „Wenn diese alten Steine doch erzählen könnten!“ schießt euch durch den Kopf. Oben angekommen habt ihr einen beeindruckenden Rundumblick von der jüngst draufgesetzten modernen Aussichtskuppel.

Steigt auf über Klippen, vorbei an sich in den Hang krallenden alten Loheichen, zu den Aussichtskanzeln hoch über der Stadt. Es ist, als wenn die Burg euch begleiten würde, euch immer wieder aus einem anderen Blickwinkel grüßt. Und spätestens am ersten Muße-Platz unweit der großen Kanzel erkennt ihr, dass dieser Weg etwas Sagenhaftes zu erzählen hat.

Die sagenhafte Liebesgeschichte vom Ritter Kuno und dem Burgfräulein Ida

Auf dem Neuer-Burg-Weg erlebt ihr den „Urstoff“ einer Erzählung aus dem Mittelalter. In vier Akten durchlebt ihr an den Muße-Plätzen auf eurem Weg eine dramatische Liebesgeschichte. In mittelalterlich anmutenden Versen berichtet Ritter Kuno von Falkenstein höchstselbst von seinem Werben, dem Hinterhalt des Grafen von Vianden, seiner wundersamen Rettung durch eine hohle Eiche und seiner Vermählung mit dem Edelfräulein Ida in der Burgkapelle. Rastet im hohlen Baum, fröstelt ob der Rachsucht des mächtigen Grafen, kuschelt euch aneinander und genießt die Logenplätze.

Am Schwarzbildchen werdet ihr schließlich erkennen, dass die Sage wahre Wurzeln hat und zum erzählbaren Kulturgut des geschichtsträchtigen Eifelortes gehört. Ohne weiteres hätte sie das Zeug für einen Hollywood-Streifen, der – wie soll es anders sein – mit einem „Happy End“ ausgeht.

„Und willst auch Du mit Deinem Herzen gehn, dann bleib hier in Muße sitzen oder stehn. Wie einst uns unsre Liebe zur Rettung gereicht wird auch Dein Glück für immer geeicht.“

>>Jetzt  reinhören! Der Neuer-Burg-Weg im Eifel-Podcast <<

 

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • NaturWanderPark delux Wegmarkierung
gpx: Naturwanderpark delux-Neuer-Burg-Weg

Inhalte teilen:

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

„Schwarzbildchen“ zu Neuerburg

Schwarzbildchen Neuerburg, © Eifel Tourismus GmbH / Dominik Ketz
Alter und Kerzenrauch gaben dem fast schwarz gefärbten Marien-Standbild in der sagenumwobenen 700-jährigen Eiche seinen Namen.  Details ansehen

Beilsturm mit Stadtmauer Neuerburg

Beilsturm in Neuerburg, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

Der Beilsturm ist ein Vorwerk der alten Stadtbefestigung von Neuerburg aus dem 16. Jahrhundert. Von der obersten, neu gestalteten Aussichtsplattform hat man einen wunderschönen Blick über das mittelalterliche Neuerburg.

Details ansehen

Aussichtspunkte „Kleine und Große Kanzel"

Blick von der großen Kanzel auf Neuerburg, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

Von hier aus bietet sich ein malerischer Blick über die Dächer der Stadt Neuerburg, die Burganlage und die Landschaft des romantischen Enztals.

Details ansehen

Burg Neuerburg

Burg Neuerburg, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH, Anna Carina Krebs

Die Burg Neuerburg ist die größte noch erhaltene Burganlage des Kreises Bitburg-Prüm. Der Innenhof, sowie die Burgkapelle (ehemaliger Rittersaal) können besichtigt werden.

Details ansehen

Camping In der Enz

Camping in der Enz

Der Campingplatz liegt nicht weit vom historischen Städtchen Neuerburg im Tal der Enz, mitten in der Natur der Südeifel.

Für Wohnwagen und Zelte stehen 85 touristische Stellplätze mit Stromanschluss zur Verfügung, Wohnmobil-Besitzer finden 15 Stellplätze und einen
Wohnmobil-Servicepunkt vor. Außerdem können komfortable Chalets oder die Waldhütte gemietet werden.

WLAN ist auf dem ganzen Platz verfügbar.
Der komfortable Sanitärbereich ist rollstuhlfreundlich, auch private Sanitärbereiche können reserviert werden.

Für Kinder gibt es einen großen Spielplatz.

Direkt neben dem Platz befinden sich das beheizte Freizeit- und Erlebnisbad Aqua Fun und die Gaststätte Enztal-Treff. Die Umgebung bietet zahlreiche Wander- und Radfahrmöglichkeiten in Deutschland und Luxemburg, darunter die Premiumwege des Naturwanderpark delux. Sehenswerte Städte, Kulturdenkmäler, Museen und Ausflugsziele wie z. B. Trier, Vianden und Echternach, die Teufelsschlucht und der Dinosaurierpark laden zu Ausflügen ein.

Details ansehen
Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Infos zu dieser Route

Start:

Wanderparkplatz Neuerburg

Ziel:

Wanderparkplatz Neuerburg

Strecke: 12,7 km

Dauer: 3:0 h

Schwierigkeit: schwer

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 539 m

Abstieg: 539 m

Merkmale:

  • familienfreundlich
  • Rundtour

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps