Mariengrotte Albach

Geheimtipp von Monika Mayer

Inhalte teilen:

Die Mariengrotte ist ein verwunschener Ort inmitten des Albachtals, in der Nähe von Bitburg und bestimmt nicht jedem Einheimischen bekannt. Umso mehr lohnt es, die Mariengrotte in den Geheimtipps vorzustellen.

An der Albachstraße, ca. drei Kilometer östlich von der Stadt Bitburg entfernt, liegt verborgen in einer Schlucht die Mariengrotte. Ein großes Schild zeigt den Weg entlang der kurzweiligen Waldstrecke. Es geht über Treppen aus Naturstein (man sollte vorsichtig gehen, die Treppen könnten rutschig sein), vorbei an Moosflächen, Waldsauerklee, großgewachsenen Bäumen und Farn. Eine Kulisse, die einen mystischen Zauber besitzt. Nach dem kurzen Weg sieht man schnell einen Wasserfall und schon eröffnet sich der Blick auf die in Stein eingebettete Mariengrotte. Ringsherum an der Steinwand sind zahlreiche Dankestafeln angebracht. In der Mauer befindet sich eine kleine Wasserquelle. Man sagt, dass das Wasser von Besuchern als Weihwasser benutzt wird. 

Die Mariengrotte ist ein idyllischer und ruhiger Ort, der nur unweit des Kyllradwegs gelegen ist. Ein Abstecher lohnt sich, für Einheimische als auch für Gäste.

 

Ort

An der B 50
54634 Bitburg-Albach