Eifelverein Willibrordusweg - 4. Etappe

Echtershausen

Inhalte teilen:

Dieser Hauptwanderweg (HWW) erinnert an die Missionstätigkeiten des hl. Willibrordus, des Begründers des Klosters in Echternach und die Pilgerfahrten zu seiner Verehrung. 

Von Prüm aus führt der Wanderweg ins Nimstal, weiter ins Tal der Prüm, verläuft dieses abwärts vorbei am Stausee Bitburg und gelangt über bizarre Felspartien am Rande des Ferschweiler Plateaus nach Echternacherbrück im Tal der Sauer. Jenseits der Brücke liegt Echternach mit der Basilika und dem Grab des hl. Willibrordus.

Wegeführung: Echtershausen – Ringelstein – Bitburger Stausee – Hermesdorf – Wißmannsdorf – Brecht – Oberweis (15,5 km) 

Wegebeschreibung:

Von Echtershausen über die Brücke her kommt die Prümtalroute

>Stauseeroute Biersdorf<, mit ihr zusammen führt unser Weg in östl. Richtung, über den Ringelstein -  mit schöner Aussicht ins Bitburger Gutland -  abwärts, an einer Schutzhütte vorbei, über Serpentinen hinunter zum Bitburger Stausee (3,7 km) [1] Am Ufer des Stausees am P und Kiosk entlang, an der Staumauer (K 71) zweigt die >Stauseeroute Biersdorf<  nach rechts ab, unser Willibrordusweg (HWW 7) führt geradeaus weiter, über die Prüm, weiter abwärts, am Ortsrand von Hermesdorf (6,9 km) entlang. Wieder über die Prüm und für ca. 550 m über die L 9, jetzt nach rechts, durch das Gewerbegebiet [2] zur Prüm, im Wald auf einen Weg der links ab geht, mit dem Bogen der Prüm nach Wißmannsdorf (10,1 km) [3]. Durch den Ort, abermals mit dem Prümbogen nach Brecht (12,7 km), hier Kreuzung mit dem Mosel-Our-Weg (HWW 16). Auf der Bitburger Straße (K 67) – jetzt zusammen mit dem Ardennen-Eifel-Weg (AE) – nach ca. 500 m rechts ab, im Prümtal nach Oberweis (15,5 km). [4]

Ab dem Bitburger Stausee wird jede Prümschleife ausgelaufen. 

[1] Der im landschaftlich reizvollen Tal der Prüm gelegene Stausee ist ein touristisches Zentrum, mit verschiedenen Wassersportarten. Am Stausee beginnt einer der schönsten Wege, die >Stauseeroute Biersdorf<, die von Echtershausen bis zur Staumauer unseren Willibrordusweg begleitet. Der Stausee ist ein >Hochwasserrückhaltebecken< mit einem 15 m hohen Erddamm als Staumauer.

[2] Im Gewerbegebiet bei Hermesdorf befindet sich ein Zweigwerk der >Westeifelwerke<, es ist eine Luftballondruckerei.

[3] Wißmannsdorf ist bei Urlaubern wegen seiner reizvollen Landschaft und dem Golfplatz geschätzt.

[4] Oberweis ist beliebt wegen des >Prümtal-Camping< - Platzes.

 

Markierungszeichen unserer Hauptwanderwege: Dreifarbiges „E“ (blau: für Himmel und Wasser; braun: für Erde und Boden; grün für Wiesen und Wälder) auf weißem Spiegel; darüber „EIFELVEREIN“, darunter auf grünem Feld der Name des Weges.

Markierung der Tour:

  • Markierung Eifelverein Willibrordusweg, © Eifelverein
"Willibrordusweg 4.Etappe_Echtershausen-Oberweis" als gpx"Eifelverein Tafel 07 Willibrordusweg" als pdf

Infos zu dieser Route

Start: Echtershausen Prümbrück

Ziel: Oberweis Bitburger-/Grabenstraße

Streckenlänge: 15,5 km

Dauer: 4:19 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 258 m

Abstieg: 307 m

Tourist-Information Bitburger Land

54634 Bitburg

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn