Blick auf den Wolsfelder Berg - Rundwanderweg Nr. 71, © TI Bitburger Land
  • Strecke: 10,5 km
  • Dauer: 2:46 h
  • Schwierigkeit: mittel

Naturpark Südeifel Wanderweg Nr. 71 - Wolsfeld

Wolsfeld

So mancher fragt sich, wo die Schilder mit dem Ilexblatt und der Zahl 71 hinführen. Man muss Ihnen einfach folgen. Vom Messenweg über die Holsthumer Straße, die Nims überqueren und in den Burgweg einbiegen. Dort führen die Schilder eine Weile am Fuße des Wolsfelder Berges entlang, bis der Weg in Serpentinen den Berg erklimmt. Oben auf dem Plateau ist Gelegenheit für einen wunderschönen Blick auf das Nimstal und Wolsfeld man trifft dann auf den Weg, der zum Ortsteil Wolsfelder Berg führt. Ein Abstecher von ein paar Schritten lohnt sich bis hin zum Hubertuskreuz.

Eigentlich führt der Weg aber nach links über den Rücken zu einer Abbiegung hinter der er dann die Gemarkung Wolsfeld verlässt und in der Gemarkung Aldorf bis zum 7 Wegekreuz weiterführt. Hier trifft er auf die Wege mit der Nummer 64 und 66, die ähnlich beschildert sind und zu weiteren Wanderungen einladen. Übrigens verläuft er auf dieser Strecke parallel zum Willibrordusweg des Eifelvereins. Unser Weg führt weiter bis fast nach Prümerburg. Auch hier lohnt ein etwas weiterer Abstecher zur Besichtigung der Burg.

Der Weg biegt dann ab und führt zunächst noch über die Höhe und dann gemächlich wieder in Richtung Alsdorf hinab ins Tal. Hier kann man schöne Ausblicke auf Niederweis, Alsdorf und Wolsfeld genießen. Von Alsdorf geht es auf dem Radweg weiter. Die Beschilderung wird durch Farbmarkierungen auf dem Weg abgelöst. Etwa bei der „Verschiebung“ treffen wir wieder auf die Gemarkung Wolsfeld und gehen über die Nims zur Hubertusstraße, vorbei an Alt St. Hubertus und dem Wolsfelder Schloss zurück ins Ortszentrum.

Der Weg hat eine Länge von 10,5 km und wurde vom Naturpark Südeifel in Abstimmung mit den Ortsgemeinden ausgeschildert. Er wird von diesen in ehrenamtlichem Einsatz weitergepflegt.

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • Markierung der Route, © Naturpark Südeifel
pdf: Faltplan Wanderweg 71gpx: wanderweg_71

Inhalte teilen:

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

Bernhards 1806 - Eifel Dry Gin

Bernhards 1806 - Werbefoto 1, © Arvando GmbH
BERNHARDS 1806 ist ein sehr komplexer Eifel Dry Gin mit dem Aroma des regionaltypischen Holunder. Fein aufeinander abgestimmte Botanicals geben ihm seine markante und natürliche Note. Herb-bittere Aromen von destillierten Wacholderbeeren, verbunden mit leichten Zitrustönen von Koriander und der süßlichen Honignote von frischen Holunderblüten, werden mit weiteren ausgewählten Botanicals zu einem erfrischend würzigen Gin vereint, welchen man - pur oder als Longdrink - genießen kann. Ein aromatischer Spaziergang durch einen urtypischen Holunderblütenhain der Eifel. Details ansehen

Eifelbrennerei Bernhard Zender

Brennerei Zender 1, © Bernhard Zender
Überzeugen Sie sich selbst - Gerne führen wir für Sie eine Brennereibesichtigung mit anschließender Kostprobe durch. Für Genießer und Liebhaber bieten wir eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Bränden, Likören, etc. an. Details ansehen

Restaurant Landgasthaus Oberbillig

Landgasthaus Oberbillig

 Das Landgasthaus Oberbillig präsentiert eine Speisekarte mit ausgewählten Delikatessen sowie saisonalen Spezialitäten.

Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: Wolsfeld, Europastraße (bei der Kirche St. Hubertus)

Ziel: Wolsfeld, Europastraße (bei der Kirche St. Hubertus)

Strecke: 10,5 km

Dauer: 2:46 h

Schwierigkeit: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 161 m

Abstieg: 161 m

Merkmale:

  • Rundtour

Tourist-Information Bitburger Land

Römermauer 6
54634 Bitburg
Telefon: +49 6561 94340
Fax: +49 6561 943420

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn