ELF 2018 Sasa Stanisic, © katja-saemann

Saša Stanišic

Einer der großen „jungen Autoren“ der deutschen Gegenwartsliteratur. Preisgekrönt. Komisch, phantasievoll, sprachlich brillant.

Inhalte teilen:

„EIN SCHRIFTSTELLER, DER FAST ALLES KANN“

Sasa Stanisic sei ein Schriftsteller, „der fast alles kann“. Das schrieb die Wochenzeitung „Die Zeit“ zu seinem jüngsten Erzählband „Fallensteller“. Seine Geschichten seien voller Komik, Phantasie und Formulierungsbrillanz. Schon der Debütroman „Wie der Soldat das Grammofon reparierte“ über eine Kindheit in Bosnien begeisterte 2006 Leser und Kritiker gleichermaßen. Er wurde in 31 Sprachen übersetzt. In den Erzählungen des Bandes „Fallensteller“ geht es um einen vom Leben nicht verwöhnten alten Mann, der eine Leidenschaft für die Magie hat. Und um Menschen, die Fallen stellen, die sich locken lassen, die sich befreien - im Krieg und im Spiel, mit Mut und Witz.

Sasa Stanisic:
Wurde 1978 in Visegrad in Bosnien-Herzegowina geboren. Lebt seit 1992 in Deutschland. Studium in Heidelberg und Leipzig. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Preis der Leipziger Buchmesse 2014. Stanisic lebt und arbeitet in Hamburg.

Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional, z.B. bei der Tourist-Information, Römermauer 6, Bitburg, Tel.: 06561-94340

Termin:
Freitag, 25. Mai 2018
Start: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
Wittlich Synagoge

Eintrittspreise:
VVK: 18,- Euro
AK: 21,- Euro
(inkl. MwSt. und VVK-Gebühr)

Synagoge

Himmeroder Str. 44
54516 Wittlich