ELF 2018 Ingrid Noll, © enate-barth-diogenes-verlag

Ingrid Noll

Eine der erfolgreichsten Krimiautorinnen unserer Zeit, die „deutsche Agatha Christie“.

Inhalte teilen:

EINE DER ERFOLGREICHSTEN DEUTSCHEN KRIMIAUTORINNEN DER GEGENWART KOMMT IN DIE EIFEL

Sie ist eine literarische Spätstarterin. Aber dann hat sie eine steile Karriere hingelegt. Erst mit 55 Jahren schrieb Ingrid Noll ihren ersten Kriminalroman „Der Hahn ist tot“ (1991). Heute ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Krimiautorinnen der Gegenwart. Im Juli 2017 erschien ihr 14. Krimi. Wieder wird gemordet, wieder stehen Frauen im Mittelpunkt. „Halali“ - da sind Karin und Holda auf Männerjagd, schließlich wollen sie nicht alleine bleiben. Doch auch auf sie wird Jagd gemacht: Eine ganz besondere Sorte Romeos ist im Bonn der Nachkriegszeit im Einsatz. „Halali“ - das Sekretärinnendasein wird zum Abenteuer, der graue Alltag ist vorbei. Wehe dem, der ins Visier gerät.

Ingrid Noll:
1935 in Shanghai geboren. Studierte in Bonn. Heiratete 1959 einen Arzt. Erst als die Kinder das Haus verlassen hatten, entstand ihr erster Krimi „Der Hahn ist tot“ (1991). Weitere Bücher u.a.:„Die Häupter meiner Lieben“ (1993), „Die Apothekerin“ (1994), „Röslein rot“ (1998), „Kuckuckskind“ (2008), „Der Mittagstisch“ (2015). Lebt in Weinheim an der Bergstraße nahe Heidelberg.

Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional, z.B. bei der Tourist-Information, Römermauer 6, Bitburg, Tel.: 06561-94340

Termin:
Freitag,24. August 2018
Start: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr
Prüm, Aula der ehemaligen Hauptschule

Eintrittspreise:
VVK: 18,- Euro
AK: 21,- Euro
(inkl. MwSt. und VVK-Gebühr)

Wandalbert-Hauptschule

Wandalbertstraße 18
54595 Prüm