Die Radtour auf der Vulkan-Rad-Route Eifel führt am Nürburgring vorbei, © TI Hocheifel-Nürburgring/R. Schanze
  • Strecke: 67 km
  • Dauer: 05:00 h
  • Schwierigkeit: schwer

Vulkan-Rad-Route Eifel

Dümpelfeld

Glaubt man der Wissenschaft, so entstand vor rund 13 Milliarden Jahren aus einem Urknall heraus die Erde. Im Verhältnis dazu fühlen sich 10.000 Jahre wie ein Wimpernschlag an. Vor „nur“ 10.000 Jahren brodelten in der Eifel viele Vulkanschlote, vibrierte die Erde. Noch heute sind diese Spuren der gewaltigen Vergangenheit sichtbar, können Trockenmaare durchwandert oder Vulkankrater umrundet werden. Auch auf dem Nürburgring, Deutschlands bekanntester Rennstrecke, geht es zum Teil heiß her, glühen die Reifen, vibrieren
die Motoren, „brodelt“ die Zuschauermenge. Sowohl die Ferienregion GesundLand Vulkaneifel als auch die Ferienregion Hocheifel-Nürburgring lernen Sie bei Ihrer Radtour auf der Vulkan-Rad-Route Eifel kennen. Dabei ist gute Kondition von Nöten, denn bereits zu Beginn der 68 Kilometer langen Radtour von Dümpelfeld bis Bad Bertrich erwartet Sie ein langgezogener Anstieg über das Eifel-Städtchen Adenau bis hinauf nach Nürburg. Hier ist der Nürburgring „zuhause“ und die bereits von Weitem sichtbare Ruine Nürburg thront auf einem erloschenen Vulkan. Bei klaren Wetterverhältnissen sehen Sie zu Füßen der Burg Streckenabschnitte der legendären Rennstrecke. Aber auch die höchste Erhebung der Eifel, die Hohe Acht (747 Meter) und bewaldete Vulkankegel der Eifel sind gut erkennbar. Nach dem Besuch der Burgruine geht es bergab; sechs Kilometer lang frischer Fahrtwind! Auf den nächsten Kilometern quert der Radweg ein verlandetes Trockenmaar und streift das jüngste der Eifeler Maare, das Ulmener Maar. Die folgenden Radkilometer führen durch Eifeldörfer, bewirtschaftete Felder, Wiesen und Wälder. Auf der Lutzerather Höhe wird dem Radfahrer noch einmal ein phantastischer Panoramablick über den Nürburgring, die Vulkaneifel und sogar bis zu den Hunsrückhöhen geboten. Nach einer finalen Abfahrt ist das Ziel der Radtour erreicht, der Kurort Bad Bertrich. Wer nun Erholung sucht, kann sich in der Vulkaneifel Therme, Deutschlands einziger Glaubersalztherme, entspannen.

Veranstaltungstipp: Raderlebnistag Tour de Ahrtal - autofreier Radelspaß für die ganze Familie!

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • Radwege Eifel: Wegmarkierung Vulkan-Rad-Route Eifel
gpx: vulkan-rad-route-eifel

Inhalte teilen:

Ergebnisse filtern:

Entlang der Strecke

Burgruine Nürburg

Burgruine Nürburg, © TI Hocheifel-Nürburgring, D. Ketz

Nicht nur bekannt durch die legendäre Rennstrecke ist die Nürburg. Die Burgruine stellt den Überrest einer Burganlage dar, deren erste Bauten aus dem 12. Jahrhundert stammen.

Details ansehen

Nürburgring

Nürburgring, © TI Hocheifel-Nürburgring, S.Schulte

Der Nürburgring ist als Rennstrecke eine lebende Legende und wird von seinen Anhängern ehrfurchtsvoll „Grüne Hölle“ genannt.

Details ansehen

Ulmener Maar

Blick von oben auf das Ulmener Maar, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz
Junger Heißsporn – ein passender Titel für das mit etwa 11.000 Jahren jüngste Eifelmaar. Beim Ausbruch des Ulmener Maarvulkans wurden Millionen Jahre alte Gesteinsschichten zerbrochen und weggeschleudert. Details ansehen

Jungferweiher

Jungfernweiher von oben, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz
Ein wahres Paradies erstreckt sich am Rande des Örtchens Ulmen auf einer Hochfläche unterhalb des Steimelskopfes. Hier brach ein Vulkan mit einer gewaltigen Detonation aus und bildete einen tiefen Krater mit einem Maarsee aus, der heute ein bekanntes Vogelschutzgebiet ist. Das genaue Alter lässt sich nicht bestimmen, aufgrund der morphologischen Form geht man aber davon aus, dass es mehrere hunderttausend Jahre alt ist. Details ansehen

Zur Nürburg Cafe/ Restaurant

Terasse Restaurant zur Nürburg, © TI Hocheifel-Nürburgring

Das höchstgelegene Restaurant in Rheinland-Pfalz heißt Sie herzlich willkommen. Herrlicher Ausblick von der Panoramaterrasse.

Details ansehen

Restaurant im Hotel Blaue Ecke

Restaurant im Hotel Blaue Ecke, © Restaurant Blaue Ecke

„Gutes für Leib und Seele…“
Lassen Sie sich in unserem Restaurant verwöhnen.

Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: Dümpelfeld/Ahr

Ziel: Bad Bertrich

Strecke: 67 km

Dauer: 05:00 h

Schwierigkeit: schwer

Tourenart: Radfahren

Aufstieg: 955 m

Abstieg: 1.019 m

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn