Karneval

Alaaf und Helau! Im Bitburger Land zählt die Karnevalszeit zu den wichtigsten Terminen des Veranstaltungsjahres.

Inhalte teilen:

Traditionell werden mit diesem Brauch die Tage vor der Fastenzeit gefeiert. Eingeläutet wird der Karneval, auch Fastnacht oder Fasching genannt, durch die Kappensitzungen. In einem bunten Bühnenprogramm werden die Ereignisse des Jahres ironisch kommentiert und auf die Schippe genommen. Auch die Tanzeinlagen der Funkengarden dürfen nicht fehlen. Den Vorsitz über die Veranstaltung hat der aus 11 Narren bestehende Elferrat. In vielen größeren Orten ist zudem ein Karnevalsprinz mit einer lieblichen Prinzessin und einem Hofstaat anwesend.

Die eigentliche Karnevalszeit beginnt am sogenannten Weiberdonnerstag. Alle Kinder ziehen an diesem Tag verkleidet von Haus zu Haus und sammeln Süßigkeiten. Auch die Frauen treffen sich vielerorts, um gemeinsam das Rathaus zu erstürmen oder von Autofahrern Wegzoll zu kassieren.

Höhepunkt der fünften Jahreszeit sind die farbenfrohen Umzüge, die durch alle großen und auch viele kleinen Ortschaften ziehen. Prächtige Wagen und närrische Fußgruppen präsentieren aktuelle Themen des Weltgeschehens und nehmen dazu auf überspitzt-humorvolle Art Stellung. Zugteilnehmer in liebevoll gestalteten Kostümen werfen Süßigkeiten für die Kinder und verteilen Schnäpse an die Erwachsenen. Die großen Karnevalsumzüge finden in der Regel von Sonntag bis Dienstag statt. Am Aschermittwoch hat das närrische Treiben dann ein Ende und in der Eifel kehrt wieder der Alltag ein.