EifelBahnSteig - 20. Etappe: Von Kyllburg nach Bitburg-Erdorf

Kyllburg

Inhalte teilen:

Die spektakulärsten Passagen dieser Etappe sind wohl diejenigen, in denen wir entlang des Flusses wandern, stellenweise auf naturnahen, kaum erkennbaren Pfaden und immer in völliger Einsamkeit. Weitere Höhepunkte sind die Panoramen auf dem Taubenberg und die offenen Landschaften um Otrang und bis kurz vor Erdorf. Nicht zuletzt bildet die imposante und doch auch elegante Kylltalbrücke, die wir aus verschiedenen Perspektiven zu Gesicht bekommen und in der Mitte der Tour sogar unterqueren, einen reizvollen Kontrast zu der einsamen Wanderung.

Hinter Kyllburg gelangen wir bald zur Kyll, steigen hoch auf den Taubenberg, wandern einige Zeit bei weiter Sicht nach Südwesten und gelangen durch Wald wieder hinunter zur Kyll. Nun geht es einsam den Fluss entlang, ehe wir zur römischen Villa Otrang hochsteigen. Von dort führt unser Weg durch überwiegend offenes Gelände bis vor Erdorf, wo wir ein letztes Mal ein Stück die Kyll entlang wandern.

Alle aktuellen Details zu der Tour finden Sie auf www.naturaktiverleben.de/default.aspx?IndexTour=96

Achtung: Diese Wanderung ist eine reine GPS-Wanderung und vor Ort nicht ausgeschildert! GPS-Geräte können Sie in der Tourst-Information Bitburger Land mieten.

"EifelBahnSteig Kyllburg-Erdorf" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Bahnhof Kyllburg

Ziel: Bahnhof Bitburg-Erdorf

Streckenlänge: 19,9 km

Dauer: 5:00 h

Schwierigkeitsgrad: schwer

Tourenart: Wandern

Tourist-Information Bitburger Land

Römermauer 6
54634 Bitburg
Telefon: +49 6561 94340
Fax: +49 6561 943420

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn