EifelBahnSteig - 19. Etappe: Von St. Thomas nach Kyllburg

Malberg

Inhalte teilen:

Anfang und Ziel dieser Etappe sind historisch eng verflochten: Das einsame Kloster Sankt Thomas wurde vom Ritter Rudolf von Malberg massiv bedroht; deshalb ließ der Trierer Erzbischof die Kyllburg zum Schutz des Klosters und als Bollwerk gegen den Malberger erbauen.

Ehe wir dieses Ziel ansteuern, schlagen wir wieder einen weiten Bogen, diesmal westlich der Eifelbahn. Wie schon die 18. Etappe bezieht auch diese ihren besonderen Reiz von wechselnden Uferwegen. Wir starten in Sankt Thomas an Teichen und wandern längere Zeit den Heilbach aufwärts; später durch ein früheres Abraumgebiet, das sich die Natur zurückerobert hat, bis vor das Dorf Neidenbach. Wenn wir den Neidenbach erreicht haben, geht es ca. 3,5 km durch dessen Tal abwärts, dann nach einem Schlenker in ein Seitental bis vor das Dorf Malbbergweich, das wir in großem Bogen umrunden. Anschließend queren wir zum pittoresken Talbachgraben und kommen durch diesen hinunter zur Kyll. Hier begrüßen uns herrliche Auenlandschaften, an denen wir uns – evtl. mit einem Abstecher zum Schloss Malberg – bis Kyllburg erfreuen können.

Alle aktuellen Details zu der Tour finden Sie auf www.naturaktiverleben.de/default.aspx?IndexTour=94

Achtung: Diese Wanderung ist eine reine GPS-Wanderung und vor Ort nicht ausgeschildert! GPS-Geräte können Sie in der Tourst-Information Bitburger Land mieten.

"EifelBahnSteig Sankt Thomas-Kyllburg" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Bahnhof Sankt Thomas

Ziel: Bahnhof Kyllburg

Streckenlänge: 24,1 km

Dauer: 6:00 h

Schwierigkeitsgrad: schwer

Tourenart: Wandern

Tourist-Information Bitburger Land

Römermauer 6
54634 Bitburg
Telefon: +49 6561 94340
Fax: +49 6561 943420

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn